Die ultimative Checkliste für deine Australien Reise

Es geht nach Australien für ein paar Wochen oder sogar länger und da man ja auch nichts vergessen will ist eine Checkliste für die Reise nicht verkehrt.

Währung unserer Reisevorbereitungen habe ich mal ein bisschen mit notiert und eine praktische Liste mit Tips und Hinweisen erstellt.

 

Das Touristenvisum für Australien

Ganz wichtig ist natürlich das Visum für die Australien Reise. Dieses kann man ganz einfach online bei der ETA (Electronic Travel Authority) beantragen. Hier noch ein paar gute Zusatzinfos und der Link zum Antrag.

Das Tourist ETA ist eine Einreisegenehmigung ausschließlich für Touristen, dies beinhaltet Urlaubsreisen, Freizeit und Erholung und Besuche von Familienangehörigen und / oder Freunden. Das Visum ist ab Antragstellung ein Jahr lang für mehrere Reisen von jeweils bis zu drei Monaten gültig.

 

Packliste – wichtige Dinge für Australien

  • Stromadapter für Australische Steckdosen -> Amazon Link* für 2 Adapter, und 3er Steckdosenleiste*
  • Sonnencreme Faktor 30-50 oder noch mehr 🙂
  • Internationalen Führerschein oder Übersetzung des Führerscheins auf Englisch (falls ihr ein Auto ausborgen wollt)
  • Eventuell auch warme Kleidung falls ihr in die Blue Mountains (nähe Sydney) wollt oder andere höhere Gebiete.

 

 

Inlandsflüge und Gepäckgewicht

Immer auf die Gewichtsgrenzen bei Inlandsflügen achten für das Gepäck. Mit den meisten Fluglinien darf man zwar Gepäckstücke bis zu 30kg nach Australien bringen aber bei den meisten Inlandsflügen ist die Grenze für das aufgegebenen Gepäckstück (Koffer) dann meist 23kg und hier wird meistens sehr streng gerechnet. 

Hier sollte man also schon bei der Reise nach Australien darauf achten eventuell nicht zu viel mitzunehmen, da man sonst bei den Inlandsflügen ein (Gewichts)Problem hat 🙂 und draufzahlen muss.

 

 

Kreditkarte Limit und Bankomatkarte Geocontrol entfernen

Da es mit der Flugbuchung alleine schon mal recht teuer werden kann für 2 oder mehr Personen sollte man das Kreditkarten Limit im Auge behalten. Vor allem wenn noch einige Unterkunftsbuchungen dazukommen könnte man das Limit erreichen bevor man überhaupt am Zielort angekommen ist 🙂 

Daher zahlt es sich aus hier auch bei der Bank bzw. dem Kreditkartenanbieter mal nachzufragen ob man das Limit kurzfristige erhöhen kann bzw. es ist auch gut Bescheid zu geben dass es jetzt öfter Buchungen aus Australien geben wird. 

Für die Bankomatkarte gibt es meist ein Geocontrol Setting wo Australien und Asiatische Länder oft im normalten „Setting“ ausgeschlossen sind. Das heißt die Bankomatkarte würde in Australien nicht funktionieren. 

Meist kann man das Setting direkt im Onlinebanking vornehmen und den Zeitraum und das Land auswählen wo die Bankomat Karte in nächster Zeit funktionieren soll 🙂

Die Gebühren beim Abheben im Ausland können manchmal auch recht hoch sein, daher zahlt es sich aus etwas größere Beträge abzuheben. 

 

Für den Extra Luxus – Zugang zu den Airport Lounges mit einer guten Kreditkarte

Wenn man öfter unterwegs ist auf Langstreckenflügen zahlt es sich aus auch einmal einen Blick auf die etwas besseren Kreditkarten zu werfen. Der Hauptgrund dabei ist, dass man oft Zugang zu den Business und Premium Lounges auf den Flughäfen bekommt. Dadurch lassen sich längere Wartezeiten von einigen Stunden gleich mal viel leichter aushalten :). Meilen kann man meist auch noch sammeln und auch eine gute Reiseversicherung ist oft gleich integriert, wenn man zum Beispiel den Flug gleich mit einer Kreditkarte bucht die diese Leistungen integriert. 

Die American Express Gold Card* zum Beispiel bietet einen sehr guten Reiseschutz (dadurch erspart man sich gleich mal die Reiseversicherung). Und durch die Flug und Hotelbuchungen mit der American Express Karte kann man Bonuspunkte sammeln die man später wieder eintauschen kann. Also eventuell mal einen Blick drauf werfen 🙂 

Auch die Lufthansa bietet mit den Miles & More Kreditkarten interessante Angebote an. Vom Meilen sammeln hat ihr sicher schon mal gehört. Und mit der Miles & More Credit Card Blue* bekommt man gleich mal einiges an Meilen als Startbonus. Ab einer gewissen Anzahl an Meilen kann man dann zum Beispiel einen Flug mal auf Business Klasse upgraden 🙂 

 

Zusatzreiseversicherung 

Australien hat ein ganz gutes Gesundheitssystem doch wenn man dieses einmal in Anspruch nehmen muss, muss meist zuerst mal privat dafür bezahlt werden. Über mühsame Umwegen kann man sich irgendwann mal das Geld von der Krankenkasse eventuell zurückholen (oder zumindest einen Anteil der Behandlungskosten). Hier zahlt es sich schon aus eine private Zusatzversicherung für die Reise abzuschließen. Ein ganz faires Angebot hat die Nürnberger Versicherung: Weltweit Privatpatient sein – ab 0,95 EUR/Monat. Jetzt direkt beantragen!*

 

Ein Reisepass der noch mindestens 6 Monate gültig ist

Ist zwar für Australien selbst keine Voraussetzung, aber wenn man eine Zwischenlandung in einem asiatischen oder arabischen Land hat könnte die Sache schon anders aussehen. Daher auf Nummer sicher gehen und den Reisepass erneuern lassen falls er in den nächsten 6 Monate ablaufen würde. 

 

 

Die Adresse der ersten Unterkunft für die Einreise

Meist hat man zwar schon alles ausgedruckt und im Handgepäck, aber sicherheitshalber sollte man vielleicht doch die Adresse der ersten Unterkunft flott parat haben für die Einreisebehörden am Flughafen. 

 

 

Kleinanzeigenmarkt falls man was vergessen hat

Falls ihr doch etwas vergessen habt und es nicht unbedingt neu kaufen wollt nur für den Urlaub bieten sich online Kleinanzeigenmärkte immer an. 

Ähnlich willhaben.at in Österreich oder Ebay Kleinanzeigen in Deutschland gibt es in Australien Gumtree.

 

Weitere Blogposts zu Australien: