Ein Strandurlaub am Meer in Brela – unser Kroatien Tipp für Urlaub am Meer

Wir haben schon eine Weile hin und her überlegt, wo wir im September noch gerne hinfahren würden. Ein Tipp vom Forbes Magazin (schon von 2004) zu den 100 besten Stränden weltweit und ein Artikel der Huffington Post hat uns dann letztendlich auf Brela in Kroatien gebracht. Die Fahrt von Wien nach Brela beträgt zwar schon mal ca. 8h reine Fahrtzeit mit dem Auto, aber ich kann schon mal sagen: es lohnt sich definitiv. 🙂

 

Glasklares Wasser in Dalmatien

Dalmatien ist bekannt für sein reines Meer und die vielen Steinstrände. Brela liegt ca. 1h unterhalb von Split und kann mit unzähligen Buchten und Stränden aufwarten. Nachdem wir am ersten Tag angekommen sind, mussten wir natürlich auch gleich den Hauptstrand Punta Rata auskundschaften. Und ich kann nur sagen, „Wow“, so schönes glasklares Wasser von Türkis auf Dunkelblau sieht man wohl sonst nur in der Karibik.

tothehinterland croatia kroatien brela underwater unterwasser fische glasklar IMG_9216 Kopie

 

Eine unglaubliche Kulisse von Gebirge, Felsen und Meer in Brela

Das beeindruckende an Brela ist nicht nur das superreine Meer, sondern auch die Kulisse rundherum. Durch das Biokovo Gebirge und die steilen Felsküsten abseits der Badeorte hat man immer ein extrem beeindruckendes Panorama beim Schwimmen vor Augen. Die tiefgrünen Pinienbäume in Strandnähe runden den Augenschmaus dann noch zusätzlich ab.

tothehinterland kroatien croatia brela wasser ocean IMG_8864 Kopie

 

Aktivitäten in Brela

Neben den ausgedehnten Strandspaziergängen an dem sehr gut ausgebauten ca. 6,5 km langen Strandweg gibt es noch die Möglichkeit, sich Kayaks oder SUPs (Stand up Paddle) auszuleihen und die Gegend zu erkunden. Weiters gibt es noch Radverleihe und auch die obligatorische Tauschschule (Bikinidive.com). Im Biokovo Gebirge und gleich hinter Brela gibt es auch einige Wander- und Radwege die man erkunden kann.

tothehinterland kroatien brela croatia strand beach

In Brela selbst gibt es einige Kinderspielplätze an der Strandpromenade und auch 2-3 „Wasserparks“ im Meer, die gegen Gebühr benutzt werden können. Dort kann man sich auf Trampolin oder Rutschen im Meer austoben – perfekt für alle Junggebliebene oder Familien mit Kindern.

Die Insellandschaft rund um Brela kann auch in Halbtags- bzw. Ganztagstouren erkundet werden. Hier ist es wohl am besten, man befragt Tripadvisor welche Tour bzw. welcher Anbieter die besten Bewertungen hat. Die häufigsten Ziele sind die Insel Hvar, Brac und Vis. Doch auch Städtetrips nach Split und Trogir sind sehr empfehlenswert, da beide Städte eine beeindruckende historische Altstadt haben. Da Split auch nur 1h mit dem Auto von Brela entfernt ist, konnten wir es uns nicht nehmen lassen, einen Städtetrip dorthin zu machen – immerhin wurden einige Game of Thrones Folgen dort gedreht. 🙂

 

Unsere Tipps für Brela

Unsere Lieblingsstrände waren Punta Rata und die Bucht nach dem Brela Stein, Richtung Plaža Podrače. Punta Rata hat den großen Vorteil, immer etwas Schatten durch die Pinienbäume direkt am Strand zu bieten. Kulinarisch gibt es in Brela – konzentriert entlang der Promenade – unzählige Restaurants mit sehr guten Bewertungen. Uns hat es das etwas unscheinbare (und optisch durch die 80-90er Jahre inspirierte) Palma Restaurant angetan: das Preis-Leistungsverhältnis war unglaublich gut und die Kellner waren auch immer superfreundlich und bemüht. Und Halleluja, die Pizza dort war immer eine Offenbarung, wir konnten gar nicht genug davon kriegen. 🙂

Ein weiterer Restaurant Tipp, den nicht viele kennen und den uns unsere AirBnb Vermieterin gegeben hat, war das Restaurant „Ranč“ in Tucepi. Nur eine halbe Stunde mit dem Auto von Brela entfernt, lohnt es sich auf jeden Fall dorthin einen kleinen Ausflug zu unternehmen. Das Restaurant befindet sich nämlich unmittelbar vor den Hügeln des Biokovo Gebirge, ein malerischer Ausblick schon bei der Fahrt von Brela nach Tucepi ist somit garantiert. Zudem ist jeder einzelne Tisch umgeben von Olivenbäumen – perfekt für ein romantisches Abendessen. 🙂 Die Mitarbeiter waren auch sehr freundlich und – wie fast in überall in Dalmatien – beherrschten mehrere Sprachen (vor allem Deutsch und Englisch), Kommunikationsprobleme können somit gar nicht erst aufkommen. Kulinarisch wurde auch viel geboten: egal ob Gegrilltes, Burger, Pasta, Pizza, Fisch in allen Varianten oder auch Ausgefalleneres wie schwarzes Risotto mit Tintenfisch – es war somit für jeden etwas dabei.

Alles in allem ist für uns ganz klar, dass Brela es uns ziemlich heftig angetan hat. 🙂 Für uns ist jetzt schon klar, dass wir nächstes Jahr wieder zurückkommen möchten. Die schöne, weitläufige Strandpromenade, das glasklare Wasser, die wunderschöne Landschaft drumherum, aber auch die freundlichen Menschen und das leckere Essen (Burek jeden Tag zum Frühstück? Selbstverständlich!) haben uns verzaubert und wir können 2019 kaum erwarten.

Wollt ihr AirBnB mal ausprobieren? Dann einfach hier anmelden und ihr bekommt 15€ Gutschrift für den ersten Aufenthalt*  🙂

Booking.com Übersicht für Brela*